Komplettsystem mit MOBOTIX HiRes-Kameras

Bei Fronius, einem seit 1945 bestehenden österreichischen Unternehmen mit den Tätigkeitsfeldern Batterieladetechnik, Schweißtechnik und Solarelektronik, beschützt MOBOTIX alle sicherheitsrelevanten Bereiche und die gesamte Außenhaut des Gebäudes. Ein Komplett-System mit HiRes MOBOTIXKameras übernimmt zuverlässige Überwachungs-dienste – sogar als elektronischer Pförtner.

Bei Fronius, einem seit 1945 bestehenden österreichischen Unternehmen mit den Tätigkeitsfeldern Batterieladetechnik, Schweißtechnik und Solarelektronik, beschützt MOBOTIX alle sicherheitsrelevanten Bereiche und die gesamte Außenhaut des Gebäudes. Ein Komplett-System mit HiRes MOBOTIXKameras übernimmt zuverlässige Überwachungs-dienste – sogar als elektronischer Pförtner.

 mx fronius 1 4 6 7 10 640.jpg formatVGA

 

Wenige Kilometer vom Stammhaus der Fronius-Gruppe im österreichischen Wels entfernt, begann das Unternehmen im Jahr 2005 mit der Errichtung seines neuen zentralen Produktions-und Logistik-Standorts. Bereits in der Planungsphase des Standorts Sattledt suchte man einen kompetenten Partner für Entwurf und Umsetzung effizienter Sicherheitsstrategien, um das Gebäude bereits auf dem Papier mit einem maßgeschneiderten Konzept zu versehen. Die Entscheidung fiel zugunsten der VALEO IT GmbH (www.valeo-it.de) aus dem bayrischen Schwandorf. 2004 gegründet, hat sich VALEO IT mit heute 22 Mitarbeitern an drei Standorten bereits den Ruf eines professionellen und kundenorientierten Problemlösers erarbeitet. VALEO IT bietet einen Rundum-Service mit Planung, Hardwareauswahl, Adaption marktgängiger oder exklusiver Vertrieb spezifischer Software, Bauüberwachung, Verifikation des vereinbarten Leistungsumfangs und After-Sales-Support.

 

Lösung nach Maß

mx m22m standard 640.jpg smallFür VALEO IT Security Consultant Norbert von Breidbach-Bürresheim war es ein Leichtes, Jürgen Strasser, Bereichsleiter Werks- und Infrastrukturschutz von Fronius, von einem MOBOTIX-basierten Sicherheitskonzept zu überzeugen. Bereits seit längerem erzielt Fronius mit MOBOTIX beste Ergebnisse bei der punktuellen Überwachung von IT-Serverräumen und anderen sicherheitskritischen Bereichen. Das gemeinsam erarbeitete Konzept sah nun eine äußerst zuverlässige 24-Stunden-Außenhautsicherung durch MOBOTIX IP-Kameras der Modelle M12D, D12 und M22M vor. Wegen der höheren Detailgenauigkeit der Megapixel-Technologie sind auch hier weniger Kameras gegenüber konventionellen Lösungen erforderlich. Die Auswertung von Alarmkriterien, Pufferung und Kompression von Bild- und Tonsequenzen wird von der Kameraintelligenz übernommen.

 

Webcam-Funktion willkommene Zusatzleistung

mx fronius 2 450.jpg small-mediumSchon bevor der erste Bagger seine Schaufel in das Erdreich grub, überblickten zwei an diagonal gegenüberliegenden Ecken des Grundstücks installierte MOBOTIX-HiRes-Kameras die Baustelle. Eine war am Anschlusskasten eines bereits verlegten Glasfaserkabels zum Stammhaus nach Wels angeschlossen, die andere bezog ihre Betriebsenergie aus Akku-gepufferten Solarzellen und leitete ihre Bilder per Richtfunkverbindung zum ersten Kamerastandort. Die Bilder wurden in Wels als wertvolle Hilfe zur Ablaufoptimierung bei den Baumaßnahmen geschätzt und auch ins Internet gestellt. So konnte jeder Interessierte den rasanten Fortgang der Bauarbeiten begleiten.

 

mx fronius 7 medium

Automatischer Schrankenwärter

Eine solche Aufgabe wird beispielsweise mit der Schrankensteuerung bereits wahrgenommen: Die Ein- und Ausfahrten zum Werksgelände werden mit MOBOTIX kontrolliert. Für Fahrzeuge, deren Kennzeichen in einem Steuerrechner abgelegt sind, öffnen sich die Barrieren automatisch. Möglich wird dies durch vier in Säulen vor den Schrankenpfosten eingebaute, auf die Nummernschilder ausgerichtete Kameras sowie eine von VALEO IT exklusiv vertriebene und von ihrem Partnerunternehmen, der Schmitz GmbH, entwickelte Software zur Mustererkennung. Hierdurch können Lieferanten, Mitarbeiter oder Sicherheitsdienste ungehindert ein- und ausfahren, unbekannte Besucher dagegen müssen sich per Sprechkontakt mit der Rezeption ausweisen.

 

Kennzeichenerkennung: Komfort & Sicherheit

mx q22 standard 640.jpg small-mediumDie Zutrittskontrolle mittels Kennzeichenerkennung findet heute in den unterschiedlichsten Bereichen wie Einfahrten zu Werksgeländen, in Sicherheitszonen, Tankstellen, Parkhäusern oder beim Fuhrparkmanagement ihre Anwendung. Neben dem naheliegenden Sicherheitsaspekt spielt auch der Komfort für den Autofahrer eine immer größer werdende Rolle. Die Kennzeichen werden von einer M22M-Sec-Night-Kamera aufgenommen und vom System automatisch, schnell und zuverlässig gelesen. Dadurch kann das Fahrzeug identifiziert und ohne Ticketeinsatz die Berechtigung für die Zufahrt überprüft werden. Die gesamte Technologie arbeitet komplett IT-basierend, was den Einsatz der IP-Kameras von MOBOTIX besonders empfehlenswert macht.

 

High-End muss nicht teuer sein

mx fronius 200 11.jpg largeBesonders positiv wird seitens des Kunden neben der sehr kostengünstigen Installation die Aussicht auf geringste Folgekosten wahrgenommen. Die extreme Zuverlässigkeit der MOBOTIX-Kameras beruht auf dem Verzicht auf jegliche mechanisch bewegte Verschleißteile, also kein bewegliches Objektiv, keine Schwenk-Neige- oder Stell-Motoren und auch keine mechanisch verstellbare (Auto-)Iris. Der einzigartige Temperaturbereich von -30 °C bis +60 °C wird ohne Heizung und ohne Lüfter bei nur 3 Watt Leistungsaufnahme erreicht. Die damit erzielte Robustheit und Wartungsarmut sichert geringstmögliche Unterhaltungs- und Energiekosten – ein Vorteil der sich im Lauf der Jahre zu beträchtlichen Beträgen aufsummiert.

 

Mehrwert inklusive

Als äußerst wertvoll wurde von allen Beteiligten empfunden, dass MOBOTIX kostenlos und lizenzfrei die professionelle Leitstand-Software MxControlCenter mit lebenslanger Updateberechtigung für eine unbeschränkte Kamera- und Nutzeranzahl zur Verfügung stellt. Wegen der höheren Detailgenauigkeit der MOBOTIX-Megapixel-Technologie sind zudem weniger Kameras gegenüber konventionellen Lösungen ohne Informationseinbußen erforderlich – ein weiterer klarer Kostenvorteil. Die Auswertung von Alarmkriterien, Pufferung und Kompression von Bild- und Tonsequenzen wird autark von der Kameraelektronik vorgenommen. Deshalb ist der ständige Transport der Bilder zur Analyse in einem zentralen Rechner nicht erforderlich, was die Ansprüche an die Netzwerkbandbreite und das Speichervolumen minimiert. So kann hochauflösendes Video mit Ton von rund vierzig Kameras hochperformant auf einem einzigen PC gespeichert werden. Sogar ein völlig autarker Betrieb ohne PC ist bei Aufzeichnung in der Kamera mittels digitalen Speichern (USB, SD-Karte) möglich.

Referenzbericht Download

Kontakt VALEO IT Neteye GmbH


JoomShaper
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok